Kontakt

Brauchen Sie eine Sängerin für ein Konzert, eine Hochzeit, oder ein Fest? Wollen Sie den Gesang studieren? Bitte füllen Sie das Formular aus!

Contact

Do you need a performer for your concert, wedding, funeral, house party, or company event? Are you interested in taking voice lessons? Fill out the contact form below!

         

123 Street Avenue, City Town, 99999

(123) 555-6789

email@address.com

 

You can set your address, phone number, email and site description in the settings tab.
Link to read me page with more information.

Vita - Suzanne Lis, Koloratursopran/Opernsängerin - Berlin

Vita

 Foto von Kevin Day, 2015.

Foto von Kevin Day, 2015.

Die junge amerikanische Sopranistin Suzanne Lis hat Masterabschluss in Gesang 2018 an der University of Texas Butler School of Music in Austin, TX abgeschlossen, wo sie mit Darlene Wiley studierte. Sie kommt aus Connecticut und hat ihre Bachelors an Tufts University 2013 abgeschlossen. Sie studierte mit Carol Mastrodomenico beim Tufts, bis heute ihre Lehrerin, und hat Meisterkurse mit Christine Goerke, Dawn Upshaw und Roger Vignoles gemacht.

2017 sang sie die Rollen von “Lucia” in The Rape of Lucretia von Britten und “La Fée” in Cendrillon von Massenet. Während des gleichen Sommers sang sie auch die Rollen von “Mabel” in The Pirates of Penzance, für die sie viel Kritikerlob bekam, und das schwierige Werk von David del Tredici, Vintage Alice, mit der Density512 Orchester.

Sie unterstützt auch neue Musik, besonders für Sänger. 2014 machte sie die Summer Institute for Contemporary Performance Practice, wo sie Werke von Earl Kim und John Cage sang. Sie führte Uraufführungen von Andrea Clearfield, John McDonald, William Kenlon, Thomas Stumpf und Akshaya Tucker auf.

Bei Tufts gewann sie den Elizabeth Verveer Tishler Preis und den Tufts Outstanding Contribution to Performance Award im 2013. Sie war Preisträgerin bei der Concerto Competition und infolgedessen durfte sie mit der Orchester von Tufts auftreten.

Während ihrer vier Jahre bei Tufts sang sie die Rolle von Penny in Die Dreigroschenoper. Die Zeitung The Boston Musical Intelligencer beschrieb ihre Aufführung als “leidenschaftlich” und “auffallend.”

Als Wissenschaftlerin von Französisch und Musik wurde Suzanne vom Tufts Summer Scholars Program finanziell unterstützt, ihr Projekt über die Operetten von Pauline Viardot-Garcia zu erforschen. Mit Professorin Alessandra Campana als Beraterin hat Suzanne die Forschung in Paris und Cambridge gemacht. Sie schrieb einen Aufsatz über Cendrillon, die letzte Oper von Viardot-Garcia.

Sie hat 15 Jahre Geige gespielt, ist Yoga-Lehrerin und wohnt in Berlin.


Suzanne ist auch Yoga-Lehrerin und unterrichtet Individuelle und Gruppe. Füllen Sie das Formular aus, oder besuchen Sie ihre andere Website über Yoga.